Adafruit Feather M0 WLAN, ATSAMD21 + ATWINC1500, uFL-Antennenanschluss

47.850019

EUR 47,85

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Gewicht 0,01 KG

Derzeit nicht lieferbar. Ware bereits nachbestellt

Adafruit Feather M0 WLAN, ATSAMD21 + ATWINC1500, uFL-Antennenanschluss

Das Adafruit Feather M0 WiFi mit ATWINC1500 ist ein Arduino kompatibles Entwicklungsboard mit schnellem und zuverlässigem WLAN, einen USB-Port mit seriellem Wandler und einer Ladeschaltung für 3,7 V LiPo-Akkus.

Verbinden Sie das Feather Board mit dem Internet mithilfe des ATWINC1500 WLAN-Moduls von Atmel. Das WLAN-Modul unterstützt 802.11b, g und n Netzwerke, WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung und kann als Access Point konfiguriert werden. Für die sichere Verbindung steht TSL 1.2 zur Verfügung.

Falls Sie sich fragen, weshalb Sie nicht zum Adafruit HUZZAH Feather greifen sollten, hier ein kleiner Vergleich:

  • Der Cortex-M0 Prozessor liefert wesentlich mehr Ein- und Ausgänge (I/O), viele 12-Bit A/D-Wandler (ADC), einen 10-Bit D/A-Wandler (DAC), 6 SERCOMs, die jeweils SPI, I2C oder UART unterstützten (davon stehen 3 zur Verfügung), viele Timer, PWM-Ausgänge, DMA, USB und vieles mehr. (Datenblatt)
  • Das ATWINC WLAN-Modul hat einen wesentlich niedrigeren Stromverbrauch. Die Stromaufnahme liegt bei 12mA für das WINC und 10mA für den ATSAMD21 mit automatischem Leistungsmanagement für WLAN und ohne Power Management beim ARM. Zum Vergleich haben die ESP-Module eine durchschnittliche Stromaufnahme von ca. 70 mA.
  • Adafruit hat ferner herausgefunden, dass das ATWINC Modul zuverlässiger beim Streamen von Daten ist, der Durchsatz dafür beim ESP höher ist.

Beide Feather Boards haben Ihre Stärken und Schwächen!

Das Board basiert, wie z.B. auch das Arduino M0 Pro, auf einem Atmel ATSAMD21G18 ARM Cortex M0 Mikrocontroller, der mit 3,3 V betrieben und mit 48 MHz getaktet ist. Der Chip verfügt über 256 KB Flashspeicher (8x mehr als ATmega328 oder ATmega32u4), 32 KB RAM (16x mehr) und einen integrierten USB-Controller, sodass z.B. kein FTDI für die serielle Verbindung benötigt wird.

Ideal für mobile Anwendungen! Das Board verfügt über einen Anschluss für 3,7 V LiPo-Akkus und einer Ladeschaltung. Über den MicroUSB-Port kann das Board sowohl betrieben als auch der Akku geladen werden. Das Feather M0 RFM96 LoRa wechselt automatisch von Akku- auf USB-Betrieb, wenn das Board per USB verbunden ist. Die Akkuspannung kann über einen analogen Eingang des Boards gemessen werden.

Produktfeatures:

  • Abmessungen: 51 mm x 23 mm x 8 mm (ohne Stiftleisten)
  • Leicht wie eine (große?) Feder - 4,6 g
  • ATSAMD21G18 @ 48MHz, 3,3 V
  • 256KB Flash, 32 KB RAM, kein EEPROM
  • ​32,768 kHz Quarz für RTC
  • 3,3 V Spannungsregler mit 600 mA Stromspitze, das WLAN-Modul kann kurzzeitig bis zu 300mA beim Senden ziehen
  • USB-Support mit USB-Bootloader und Debugging über serielle Schnittstelle
  • 20 GPIO Pins
  • Integrierte Hardware für serielle Schnittstelle, I2C und SPI
  • 8 x PWM-Ausgänge
  • 10 x 12-Bit Analogeingänge
  • 1 x 10-Bit Analogausgang (DAC)
  • Integrierter 100 mA LiPo Lader mit LED-Ladestatusanzeige
  • Rote LED an Pin 13

Wird vollständig getestet mit USB-Bootloader für die Verwendung mit der Arduino IDE und Stiftleisten geliefert. Die Stiftleisten können bei Bedarf von Ihnen angelötet werden. Bitte beachten Sie, dass das Modul keine on-board Antenne hat und Sie eine uFL-Antenne benötigen, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. Ebenfalls sind Akku, USB-Kabel und Steckbrett nicht enthalten.

Weitere Informationen finden sich auf der Adafruit Website!